mobilezone Shops bleiben teilweise offen

20.03.2020

MEDIENMITTEILUNG

Rotkreuz, 20. März 2020

mobilezone Shops bleiben teilweise offen

mobilezone behält ihre Shops nach Möglichkeit geöffnet. Das Unternehmen stellt damit sicher, dass die Grundversorgung in Bezug auf Telekommunikationsprodukte und –dienstleistungen gemäss Verordnung des Bundesrates gewährleistet bleibt.

Am 16. März 2020 hat der Bundesrat die nationale Notlage erklärt. Gemäss Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19), Artikel 6, Absatz 3, sind die «Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietern» vom Schliessungsentscheid ausgenommen. Die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden und ihrer Kundinnen und Kunden hat für mobilezone weiterhin höchste Priorität. Das Unternehmen hat deshalb die Anzahl der geöffneten Shops aktuell von 120 auf 80 Shops reduziert. Dennoch stellt mobilezone schweizweit sicher, dass die Bevölkerung in nützlicher Distanz einen offenen mobilezone-Shop erreichen kann. Eine weitere Reduktion der Anzahl offener Shops ist aber kurzfristig denkbar. Auf https://www.mobilezone.ch/de/handy-shop-reparatur/overview ist ersichtlich, welche Shops offen respektive geschlossen sind.

Die aktuelle Situation hat einen Einfluss auf den Geschäftsgang und die Geschäftsaussichten der mobilezone-Gruppe. Aufgrund der grossen Dynamik ist eine abschliessende Beurteilung der Auswirkungen nicht möglich, da der Fortgang der Corona-Krise und deren Auswirkungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht eingeschätzt werden können. mobilezone setzt alles daran in dieser aussergewöhnlichen Situation mit neuen, bisher unbekannten Herausforderungen ein flexibles Geschäft aufrechtzuerhalten. In der Schweiz hat das Unternehmen in den letzten Tagen teilweise bereits Kurzarbeit eingeführt. Im deutschen Geschäft hingegen erwartet mobilezone positive Auswirkungen im Bereich ihrer Online-Marken sparhandy.de und deinhandy.de.

mobilezone dankt seinen Mitarbeitenden für den grossen Einsatz, den sie auch in dieser ausserordentlichen Lage leisten.

Für Fragen oder weitere Auskünfte:

Markus Bernhard,

CEO mobilezone Gruppe

mobilezoneholding@mobilezone.ch