Personelle Veränderungen in der Konzernleitung der mobilezone Gruppe per Anfang 2021

17.12.2020

MEDIENMITTEILUNG

Rotkreuz, 17. Dezember 2020

Personelle Veränderungen in der Konzernleitung der mobilezone Gruppe per Anfang 2021

In der Konzernleitung der mobilezone Gruppe kommt es zum neuen Jahr 2021 zu einer Veränderung. Die Konzernleitung wird mit Jens Barth in der Funktion als Chief Digital Officer (CDO) ergänzt.

Der Verwaltungsrat der mobilezone holding ag hat per 1. Januar 2021 Jens Barth zum Chief Digital Officer und Mitglied der Konzernleitung ernannt.

 

Jens Barth stieg 2015 bei Sparhandy ein. Von 2016 war er Geschäftsführer des powwow-Vorgängerunternehmens «SH Telekommunikation Deutschland GmbH». Seit Anfang des Jahres 2020 ist er Geschäftsführer und Co-CEO von powwow. In seiner Funktion als CDO treibt er die digitale Strategie des Konzerns voran. Jens Barth war vor seiner Tätigkeit für mobilezone/powwow bei verschiedenen Telekommunikationsunternehmen tätig, unter anderem bei Carphone Warehouse, Telefonica und Vodafone.

 

Markus Bernhard, CEO der mobilezone Gruppe sagt: «Ich freue mich, mit Jens Barth einen ausgewiesenen E-Commerce-Experten als CDO in der Konzernleitung von mobilezone willkommen zu heissen. Ich bin überzeugt, dass er mit seiner über 20-jährigen Erfahrung im Telekommunikationsmarkt unser Online-Geschäft weiter stärken und einen wichtigen Beitrag zu unserer Wachstumsstrategie leisten wird.»

 

Somit setzt sich die Konzernleitung ab dem 1. Januar 2021 wie folgt zusammen:

  • Markus Bernhard (1964), CEO Gruppe
  • Andreas Fecker (1972), CFO Gruppe
  • Wilke Stroman (1980), CEO Deutschland
  • Roger Wassmer (1973), CEO Schweiz & Österreich
  • Akin Erdem (1974), Chief Procurement Officer Gruppe
  • Jens Barth (1972), CDO Gruppe

 

 

Kontakt für Medienschaffende

Markus Bernhard

Chief Executive Officer

mobilezone holding ag

mobilezoneholding@mobilezone.ch

Über mobilezone

Die 1999 gegründete mobilezone holding ag (Ticker-Symbol SIX: MOZN) ist mit einem Umsatz von CHF 1’324 Millionen und einem Konzerngewinn von CHF 44.4 Millionen im Berichtsjahr 2019 der führende unabhängige Schweizer und Deutsche Telekomspezialist.

Die mobilezone Gruppe beschäftigt rund 1’300 Mitarbeitende an den Standorten Rotkreuz, Urnäsch, Zweidlen, Härkingen, Wien, Obertshausen, Berlin, Köln, Bochum und Münster. Das Angebot umfasst ein vollständiges Handy-Sortiment und Tarifpläne für Mobil- und Festnetztelefonie, Digital TV und Internet sämtlicher Anbieter. Eine unabhängige Beratung und Services für Privat- und Geschäftskunden, Reparaturdienstleistungen, Grosshandelsaktivitäten sowie die Belieferung des Fachhandels runden das Angebot ab. Die Dienstleistungen und Produkte werden online über diverse Webportale, in über 120 eigenen Shops in der Schweiz sowie an rund 80 Ashop-Standorten in Deutschland (Partnershops) angeboten.

www.mobilezoneholding.ch