mobilezone übernimmt einsAmobile GmbH mit Sitz in Deutschland

14.11.2019

Medieninformation

 

Regensdorf, 27. März 2015

mobilezone übernimmt einsAmobile GmbH mit Sitz in Deutschland

Regensdorf, 27. März 2015 – mobilezone hat heute 100 Prozent der Anteile des Deutschen Telekommunikationsanbieters einsAmobile GmbH mit Sitz in Obertshausen übernommen. Die einsAmobile GmbH ist auf die Vermittlung von mobilen Verträgen sowie den Verkauf und die Distribution von Hardware spezialisiert. Durch die Übernahme können beide Firmen ihre Synergien in den Bereichen Online, Einkauf und Fachhandel gewinnbringend nutzen.

Der Deutsche Telekommunikationsspezialist einsAmobile (www.einsamobile.de) wurde 2005 gegründet und erzielte im Jahr 2014, mit einem Personalbestand von rund 120 Mitarbeitern, einen Umsatz von mehr als EUR 400 Mio. sowie einen EBIT von rund EUR 14 Mio. Die Ergebnisse der Gesellschaft werden ab dem 1. April 2015 in die Konzernrechnung aufgenommen. Die Firma einsAmobile wird eigenständig unter dem bestehenden Namen und der Leitung der beiden bisherigen Gesellschafter Murat Ayhan und Akin Erdem weitergeführt.

 

Synergien nutzen zugunsten der Kunden

Durch die Übernahme wird mobilezone wertvolle Synergien insbesondere in den Bereichen Online und Einkauf nutzen können. Markus Bernhard, CEO von mobilezone: „Die Übernahme ist für mobilezone ein wichtiger strategischer Schritt. Durch die starke Position der einsAmobile GmbH im Bereich Online bieten sich mobilezone durch die Akquisition neue Möglichkeiten.“ Auch Murat Ayhan und Akin Erdem, Geschäftsführer und Gesellschafter bei einsAmobile GmbH sind überzeugt, durch die Übernahme wertvolle Synergien nutzen zu können: „Durch die Expertise von mobilezone mit ihren über 125 Shops werden wir unser Ashop Partnerkonzept gewinnbringend weiter entwickeln können und unsere Geschäftspartner mit einem noch grösseren Potenzial an innovativen Vermarktungskonzepten begeistern“.

 

Kaufpreis

Der Kaufpreis beträgt voraussichtlich CHF 70 Mio. Ein Teil des Kaufpreises ist in Bar, ein weiterer Teil mit mobilezone-Aktien, die einer gestaffelten Haltevereinbarung unterliegen, bezahlt worden. Es findet keine Kapitalerhöhung bei mobilezone statt und somit keine Verwässerung der bestehenden Aktionäre. Der gesamte Betrag, der unmittelbar anfällt, wird fremdfinanziert. Eine wesentliche Komponente des Kaufpreises ist abhängig von den effektiven Geschäftsergebnissen 2015, 2016 und 2017 der einsAmobile. Dies ermöglicht es mobilezone auch weiterhin eine attraktive Dividendenpolitik bei zu behalten.

 

Interessierte Analysten und Journalisten haben die Möglichkeit am Montag, 30. März um 10.00 Uhr an einer Telefonkonferenz teilzunehmen. Anmeldungen bitte an mobilezoneholding@mobilezone.ch bis Montag, 30. März, 09.30 Uhr. Anfragen von Journalisten über mobilezoneholding@mobilezone.ch werden heute Freitag, bis 20 Uhr gerne beantwortet.

 

 

Weitere Auskünfte erteilt:

 

Markus Bernhard

Chief Executive Officer

mobilezone holding ag

 

markus.bernhard@mobilezone.ch